© (1) NABU | François Trazzi, (2) Maximilian Narr via Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0, (3) Maxe via Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0 

 

 

Das Murmeltier – Baumeister des Untergrunds

Im Gebirge kann es früh kalt werden. Dann ziehen sich Murmeltiere in ihren Winterbau zurück. Den machen sie sich richtig schön gemütlich, immerhin verbringen sie sechs Monate darin. Der Bau ist fünf bis sieben Meter lang. Ein langer Gang mit vielen Abzweigungen führt zu einem Schlafkessel. In den Abzweigungen verrichten die Murmeltiere ihr Geschäft. Das letzte Stück vor dem Schlafkessel führt wieder bergauf, damit sich in ihrer Schlafkoje kein Sickerwasser ansammelt. Den Schlafkessel polstern sie mit bis zu 15 Kilo Heu aus. Dann ist es so weit: Sie entleeren noch einmal ihren Darm, verschließen die Röhre mit Erde und Steinen und rollen sich mit bis zu zehn anderen Murmeltieren in ihren Schlafkessel zusammen. Gute Nacht, liebe Murmeltiere, bis zum nächsten Frühling!

© NAJU | MR
© Pixabay | Thibaud
© Pixabay | Phil59
© Pixabay | terimakasih0
© Pixabay | Couleur
© Pixabay | VisionOfVictor

Säugetiere im Gebirge

Diese Tiere kannst du im Gebirge entdecken, wenn du genau hinschaust.

© Pixabay | Free_Photos

Der Alpenschneehase

Gewicht: durchschnittlich 3 Kilogramm

Größe: 52 bis 65 Zentimeter

Lebensraum: Bergkiefernwälder, in den Alpen meist in Höhen von 1.300 bis 3.800 Meter

Lebenserwartung: bis zu acht Jahren

Feinde: Luchs, Fuchs, Steinadler, Mensch

Ernährung: Gräser, Kräuter, Heidekraut, Zweige, Rinde und all das, was der Lebensraum und die Jahreszeit hergibt

Wusstest du, dass…
…der Alpenschneehase im Sommer ein graubraun gefärbtes Fell und im Winter ein weißes Fell hat? Außerdem ist er ein sehr guter Schwimmer!

© NABU | Eckhard Grimmberger

Die Bartfledermaus

Gewicht: 4 bis 8 Gramm

Größe: 35 bis 48 Millimeter, 19 bis 22 Zentimeter Flügelspannweite

Lebensraum: Wiesen- und Almweiden

Lebenserwartung: zwischen drei und fünf Jahre

Feinde: Waldkäuze, Marder, wilde Katzen und Waschbären

Ernährung: Mücken, Fliegen, Käfer, Schmetterlinge sowie Spinnentiere

Wusstest du, dass…
…die Bartfledermaus im Winter in Winterquartieren lebt und im Frühjahr in sogenannte Wochenstuben zieht? Allerdings leben dort nur die Weibchen in einer Gruppe von 20 bis 50 Tieren. Die Männchen dagegen sind eher Einzelgänger.

© Pixabay | pcdazero

Die Gams

Gewicht: 25 bis 50 Kilogramm, abhängig vom Geschlecht

Größe: 110 bis 130 Zentimeter lang, Widerristhöhe von 70 bis 85 Zentimeter

Lebensraum: Hochgebirge, vor allem in den Alpen und Teilen des Balkans und der Karpaten

Lebenserwartung: Männchen bis 15, Weibchen bis 20 Jahre

Feinde: Raubtiere wie Luchs, Wolf aber auch der Steinadler

Ernährung: Alpensträucher, Gräser, Kräuter, Moose und Flechten

Wusstest du, dass…
…das Geweih der Gams ihr ganzes Leben weiterwächst? An den „Jahresringen“ des Geweihs kann man das Alter des Tieres erkennen.

Aktionen, Spiele und mehr zu Säugetieren im Gebirge

Nicht schwindelfrei?!

Dann folge uns runter ans Gewässer!